Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2008

Gefühle

ich muss mich heute ablenken, meine Gedanken kehren immer wieder zu dem 17-Jährigen zurück, der sich in der letzten Nacht mit Vaters Auto tot fuhr. Auf einsamer Landstraße kam er von der Straße ab und wurde erst heute Morgen gefunden.

Gestorben wird jeden Tag, aber wenn so ein hoffnungsvolles Lebenslicht ausgelöscht wird, macht mich das traurig, sprachlos und nachdenklich.

Advertisements

Read Full Post »

allerlei Getier

ist hier im Garten unterwegs

und bis auf die gefräßigen im Übermaß vorhandenen Schnecken auch gern gesehen.

Read Full Post »

Ich glaube, es wird mal wieder Zeit, für ein schnelles Rezept

 

1 kleine Dose weiße Bohnen

1 kleine Dose Kidneybohnen

ca. 200 g grüne Bohnen (tiefgefroren)

2 Cabanossi (Mettenden gehen auch)

1 Gemüsezwiebel oder Lauchzwiebeln

3 gr. Kartoffeln

1 kl. Dose pürierte Tomaten

etwas Sahne, Schmand je nach Geschmack

Zwiebeln und einen kleinen Teil der Cabanossi sowie die gewürfelten Kartoffeln in etwas Öl anbraten, etwas Wasser auffüllen und die übrigen Zutaten sowie etwas Wasser hinzufügen.

Bei geringer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Ich habe mit etwas Fondor einer Prise Chilly und wenig Gemüsebrühe abgeschmeckt

Read Full Post »

dekoriert

habe ich gestern den Eingangsbereich und auch endlich die Sommerblumen in Kübel geplanzt.

Für heute hatte ich mir einiges vorgenommen, aber wie heißt es so schön, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Opa musst schon wieder ins Krankenhaus und so haben wir heute Oma zum hüten hier.

Ich wünsche allen einen sonnigen Restsonntag und habe es wenigstens schon mal geschafft, die Urlaubsbilder von der Speicherkarte auf die Festplatte zu übertragen.

Read Full Post »

Koffer packen

ist morgen angesagt, es geht in die Nähe von Dresden und ich hoffe, wir werden ein paar entspannte und ruhige Tage verleben.

Hotel Mama ist dann geschlossen und es wird der erste Urlaub sein, bei dem die Gedanken um einen motorisierten „Daheimgebliebenen“ kreisen.

Opa wird morgen aus dem Krankenhaus entlassen und ich hoffe, dass es ihm mit seinen 89 Jahren auch daheim wieder besser gehen wird. Beim letzten Mal war er genau 6 Tage daheim, dann stand der Krankenwagen wieder vor der Tür.

Ein schönes Gefühl ist es nicht, abzureisen, aber er ist ja gut versorgt nur fühlt sich frau hin- und hergerissen, den daheim ist es ja auch soooooo schön und bei dem Wetter im Moment ist es überall schön

letztes Wochenende am heimischen Teich.

Nun ja, bis denn!

Read Full Post »