Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2008

Der Gatte ist blau

nein, der Gatte streicht blau

es wird bald Frühling und da kommt die Lust auf Neues auf. Die alten Hirschdecken sollten schon lange ab, aber die Holzvertäfelung dahinter sieht grauenvoll aus. Da kam die Frau auf die Idee mit „Landhausblau“

Es wird ein wunderschönes „graublau“. Dies ist nur Haftgrund, aber frau bekam doch einen gehörigen Schreck.

Ich könnte den Gatten knuddeln, welch eine schöne Überraschung zum Valentinstag *gg* und frau und Hund dürfen es sich gemütlich machen

Read Full Post »

Nächste Woche wird frau es hier ein bisschen frühlingshaft gestalten, eine Bekannte teilte mir mit, dass es in den Gärtnereien schon Stiefmütterchen gäbe, da lässt frau sich doch gern zur Frühlingsdeko anstiften. Ich kann mich aber nicht erinnern, im Februar damit angefangen zu sein.

Read Full Post »

die guten Vorsätze

vor Wochen konnte frau an diesen Schnäppchen nicht vorübergehen und wunderte sich schon seither, dass sich an ihrer Figur nichts ändert.

Anscheinend ist es nicht damit getan, die Sachen gut verpackt in die Ecke eines Zimmers zu stellen?

Nun gut, der Anfang ist getan, heute wurden die Teile ausgepackt, wenn es in dem Tempo weitergeht, ist mit ersten Veränderungen in ca. 2 Monaten zu rechnen, frau wird berichten. Das Gute, so eine Matte kann auch der Biker mal gebrauchen, z.B. wenn er sich in einigen Wochen zum Konzert nach -Wacken (phonetisch) aufmachen wird.

Read Full Post »

Rote Linsensuppe

Linsensuppe, das hieß bei uns immer: 1 Dose Linsen mit Suppengewürz, einige zusätzliche Möhren und Kartoffeln, dazu Würstchen oder Mettenden.

Heute hat frau aber nun endlich mal die roten Linsen hervorgeholt, die schon einige Zeit im Vorratskeller wohnten.

Lauchzwiebeln in etwas Öl andünsten. 1 gr. Porreestange kleinschneiden und mitdünsten. Wasser aufgießen und rote Linsen dazugeben. 2 Scheiben geräuchertes Bauchfleisch (abgepackt bei Aldi) mitkochen und kurz vor Garende (die roten Linsen sind geschält und brauchen uneingeweicht nur ca. 15 Minuten zum Garwerden) kleingeschnittene Möhren und Kartoffeln zur Suppe geben. Weitere 7-8 Minuten kochen lassen.

Das schmeckt „oberlecker“. Für meine Männer gibt es dazu noch Würstchen und Weißbrot mit Kräuterbutter

Read Full Post »

200g Margarine oder Butter, 200 g Zucker, 5 Eier, 1 Vanillezucker, 350 g Mehl, 1 Backpulver, ca. 1,5 kg Äpfel, ggfs. Zimt

Aus den Zutaten einen Rührteig zubereiten, die kleingeschnittenen Äpfel daruntermischen und bei ca. 200 Grad ca. 35 Minuten backen

Der Kuchen ist ganz einfach zuzubereiten, allerdings ist heute nicht so ganz mein Tag und ich hatte nachdem er auf dem Blech war, gemeint, das Backpulver vergessen zu haben, also alles wieder in die Schüssel und dann sah ich das nicht nur ein unbenutztes Backpulver, sondern auch ein aufgerissenes und leeres Backpulverpapier auf der Arbeitsplatte lag.

Read Full Post »

Liebe geht durch den Magen

und deshalb gibt es hier heute einen gefüllten Rippenbraten. Den habe ich glaube ich vor Jahren zuletzt gekocht. Da wird der Gatte sich freuen.

Rippenbraten (dieser hat ca. 2kg) vom Schlachter eine Tasche hineinschneiden lassen

Backobst, Lauchzwiebeln, Möhre, Tomatenmark

Braten salzen, pfeffern, Backobst hineinfüllen und mit Rouladennadeln oder ähnlichem verschließen

anbraten, Lauchwiebeln kleinschneiden und mit schmoren, Möhre in kleine Stücke schneiden und ebenfalls mit schmoren, ca. 1 Teel. Tomatenmark hinzufügen. Mit Wasser auffüllen und ca. 1,5 bis 2 Stunden bei geringer Hitze köcheln lassen.

Dazu gibt es Rotkohl und Salzkartoffeln.

Read Full Post »

weiße Bohnensuppe

ca. 150 g weiße Bohnen über Nacht einweichen und dann mit dem Einweichwasser ca. 1,5 Stunden köcheln lassen

geräucherten durchwachsenen Bauch, ca. 250 g gemischtes Hack und 2 Lauchzwiebeln, 1 Knoblauzehe in einer Pfanne anbraten.

3-4 Tomaten, 1 rote Paprikaschote hinzufügen und mitschmoren. Das ganze zu den weißen Bohnen geben.

1 Packung pürrierte Tomaten und 1 kl. Dose Kidneybohnen zur Suppe geben. Mit Brühe und Gwürzen nach Geschmack(Paprika, Chilli, Pfeffer) abschmecken.

Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dazu schmeckt Stangenweißbrot

Read Full Post »

schnelle Bohnensuppe

 

1 Dose weiße Bohnen mit Suppengemüse, 1 Dose Kidneybohnen,1 gr. Möhre, 4 mittelgroße Kartoffeln, 1 Becher Schmand, 1 Zwiebel, 1 Packung passierte Tomaten (500ml), Kohlwürste, Fondor, Gemüsebrühepulver

Kartoffeln und Karotten kleinschneiden und in etwas Wasser garen, kleingeschnittene Zwiebel in etwas Öl andünsten, mit dem Gemüsewasser ablöschen, die abgetropften Bohnen zufügen. Das bissfeste Gemüse und die Kohlwürste sowie die Tomaten zufügen. Abschmecken nach Geschmack mit Fondor, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

Ich habe die Suppe ein Viertelstündchen bei geringer Hitze ziehen lassen.

Dazu passt Stangenbrot

Read Full Post »

und hole nach und nach die Rezepte aus dem alten Blog hierher, bzw. habe es vor.

Read Full Post »

für den Teig: 100g Margarine
150 g Zucker
3 Eier, 200 g Mehl
2 Essl. Nutella
1 P. Backpulver
1 Glas Sauerkirschen
für die Füllung: ca. 400g Quark
100 g Zucker
2 Becher Sahne
2 Päckchen Vanillinzucker
2 Päckchen Sahnesteif
2 Päckchen Tortenguss rot
1/2 l Saft
Zubereitung:
Rührteig bereiten (ohne Nutella), die Hälfte des Teiges in eine
gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben. Unter die
zweite Teighälfte Nutella rühren und auf den hellen Teig geben.
Die Kirschen darüber verteilen. Bei 175° C ca. 40 Min backen.
Den Kuchen abkühlen lassen.
Für die Füllung Quark mit Zucker verrühren. Die Sahne mit dem
Sahnesteif schlagen und unter den Quark heben. Den Kuchen auf eine
Platte geben und einen Tortenring darum stellen. Die Quarkmasse auf
den Kuchen streichen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Schluss den Tortenguss darübergeben.

Philadelphiatorte:

200 g Frischkäse
1 Zitrone
2 Pk. Vanillezucker
1 Pk. Goetterspeise Zitrone (Doppelpackung)- – Zum kalt anrühren
100 g Zucker
500 g Sahne
300 g Löffelbiskuits
150 g Butter, weich

Die Löeffelbiskuits in eine Gefriertüte geben und mit einem Nudelholz fein zerkleinern. Die Krümel mit der Butter vermengen. Die Masse auf einer Kuchenplatte in einen Tortenring (26 cm Durchmesser) oder einer Springform andruecken. Die Göetterspeise mit einer Tasse kaltem Wasser anrüehren und ca. 10 Minuten quellen lassen. Den Philadelphia, Saft der Zitrone, Zucker, Vanillezucker und die Götterspeise in einer Schuessel gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterziehen. Die Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen und über Nacht in den Kuehlschrank stellen. Vor dem Servieren die Torte mit zerkrümelten Loeffelbiskuits bestreuen

Käsekuchen ohne Boden (noch nicht probiert, fährt morgen mit dem Azubi zum Arbeit und kommt hoffentlich bei den Kollegen gut an:

250 g Butter
250 g Zucker
3 Eier
2 P. Puddingpulver, Vanille
1 TL Backpulver
1 kg Magerquark, 1 Schlückchen Rum oder Rumaroma, 200g gem.Haselnüsse oder Mandeln.

Die Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren, in eine Springform füllen,

ca. 60 Minuten bei 170 Grad backen

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »