Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2008

Ich liebe solche Anrufe

frau kocht, hat meistens die Hände gerade voll schmierig und dann klingelt das Telefon, so auch gestern……

RTL…bla,bla,bla….. spreche ich mit M…….

Ich habe ein Geschenk für Sie, aber bevor ich es Ihnen überreichen kann, müssen Sie ein paar Fragen beantworten….

Reiten Sie gern????

Nein!

Nein????

Warum sollte ich????

klick, RTL bla,bla,bla hat aufgelegt

In dem Moment kam frau die Erleuchtung, die Frage war nicht reiten Sie gern, sondern reisen Sie gern?

Egal, der Effekt wäre der gleiche gewesen, nur hätte es wahrscheinlich Minuten länger gedauert

Anruf heute Mittag:

Firma Bla,bla,bla Oledenburg

Spreche ich mit M……..

Es geht um Wintergärten……

Oh, an Wintergärten haben wir gar kein Interesse

und nun kommts, am anderen Ende wurde sofort aufgelegt, kein danke, kein tschüß

Jeder kennt wahrscheinlich diese Art von Anrufen, aber, gibt es denn immer noch Leute, die sich telefonisch auf so etwas einlassen????

Ich wünsche jedenfalls allen

ein geruhsames Wochenende ohne nervige Anrufe

Advertisements

Read Full Post »

alte Erinnerungen

Über das Internet habe ich einen Schulkameraden wiedergefunden und er hat eine ganz tolle Homepage, die ich noch viele Male besuchen muss, bis ich mich da durchgelesen habe.

Total begeistert bin ich von den leckeren Fischrezepten, da kann frau aus dem Vollen schöpfen

zu finden unter Blogroll: Claus

Read Full Post »

Buttermilchkuchen vom Blech

geht super schnell und schmeckt hoffentlich.

Eigentlich sollte er schon gestern in den Ofen, aber frau hatte wieder einmal viel zu viel auf dem Zettel *kopfschüttel*

3 Tassen Mehl, 2 TassenZucker, 2 Tassen Butermilch, 3 Eier, 1 P. Backpulver

in einer Rührschüssel mischen und zu einem glatten Teig rühren, auf einem gefettetem Blech verteilen und bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen.

200g Butter, 1 Tasse Zucker, 2 Tassen Mandeln, 3 Essl. Milch

Butter in einem Topf erhitzen und Zucker, Mandeln und Milch hinzufügen auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und weiterbacken (ca. 20 Minuten)

Besonders witzig war, dass gestern Abend über eine Mailingliste ein ganz ähnliches Rezept kam und meins hier seit morgens bereit lag!

Read Full Post »

„Ihr wilden Gänse habt es gut,
ihr ziehet frei und wohlgemut
von einem Strand zum andern Strand
durchs ganze liebe deutsche Land.

Uns zahmen Menschen geht’s nicht so,
wir reisten gern auch frei und froh,
ununtersucht und unbekannt
durchs ganze liebe deutsche Land.

Kaum aber sind wir fort vom Haus,
so muß auch schon der Paß heraus;
wir werden niemals sorgenfrei
vor lauter Mauth und Polizei.

O, dass doch einer es erdenkt,
wie man den Luftball sicher lenkt!
Hier hört nicht auf die Heuchelei –
Nur in den Lüften sind wir frei!“

 

Darauf stieß ich vorhin und ich finde, dass es auch heute noch gilt.

Einerseits sind viele Grenzen viel zu offen und anderseits herrscht die totale Überwachung wobei die wenigsten Leute ahnen, wie gläsern wir alle wirklich sind.

Read Full Post »

Winter, ade! Scheiden tut weh.

Aber dein Scheiden macht,

Daß mir das Herze lacht.

Winter, ade! Scheiden tut weh.

Winter, ade! Scheiden tut weh.

Gerne vergeß’ ich dein,

Kannst immer ferne sein.

Winter, ade! Scheiden tut weh.

Winter, ade! Scheiden tut weh.

Gehst du nicht bald nach Haus,

Lacht dich der Kuckuck aus.

Winter, ade! Scheiden tut weh!

Wie schön, dass frau sich Samstag aufgerafft hat und die Tannenzweige schon mal begonnen hat, zu entfernen.

vielleicht etwas früh für Osterdeko, aber egal, es soll sich ja auch zeitlich lohnen *grins*

Read Full Post »

ausgestrichen

rechtzeitig zum Wochenende ist alles wieder gemütlich *froi*

Auf meinem Monitor sieht es ein bisschen arg blau aus. Es ist aber ein blau/grau und passt perfekt zu den Fliesen.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

Read Full Post »

schnelle Tomatensuppe

wer jeden Tag kochen muss, und wie ich Probleme damit hat, Lebensmittel einfach wegzuwerfen, kennt das bestimmt, es gibt immer wieder Sachen, die verbraten werden müssen und so ging es mir mit 3 frischen Bratwürsten.

Rund um diese Bratwürste ist dann diese Suppe entstanden:

1 Zwiebel, 1 kl. Dose Pizzatomaten, 1 Dose Tomatencremesuppe (Aldi), Tomatenmark

Zwiebel in etwas Olivenöl dünsten, ca. 1 Essl. Tomatenmark und etwas Wasser hinzufügen. Die Pizzatomaten hinzugeben und aus den frischen Bratwürsten herausgedrückte Klösschen in die Suppe geben. Mit der Tomatencremesuppe (muss nicht unbedingt dazu) auffüllen. Evtl. noch etwas Wasser zufügen.

Gewürzt habe ich mit Pfeffer, Aromat und wenig Salz.

Sollte keine Dosensuppe zugefügt werden, 1 Essl. Schmand oder Creme Fresh dazugeben.

Ich habe Hunger, gleich geht es zu Tisch!

Read Full Post »

Older Posts »